Hatha Yoga

Yoga (Sanskrit: योग yoga m. „Vereinigung, Verbindung“ im weiteren Sinne schlicht „Einheit/Harmonie„) ist eine rund 5000 Jahre alte indische Philosophie und ein praktisches Übungssystem. In der Geschichte des Yoga entstanden eine Vielzahl verschiedener Traditionen. Sie lehren Yoga in unterschiedlichen Ausprägungen. Alle Traditionen verfolgen das Ziel, Menschen an ihre göttlich-universelle Kraft wieder an zu binden und die Selbstverwirklichung zu erlangen. Heute liegt der Schwerpunkt für viele Yoga Übende auf den positiven gesundheitlichen Wirkungen des Yoga.


Der vorangegangene Artikel ist aus dem Yoga Wiki. Über Yoga lässt sich unendlich viel schreiben. Für mich persönlich ist Yoga mittlerweile das Wundervollste und Bereicherndste in meinem Leben.

Yoga ist immer ganzheitlich, integrativ. Mit Yoga sind nicht nur die Asanas, die Körperstellungen, gemeint. Die Atemübungen, die geistige Ausrichtung, die Meditation, das Studieren der alten indischen Schriften – es führt alles in eine Richtung, zu einem Ziel: es gilt zu erkennen, wer wir wirklich sind – die Erkenntnis unseres Wahren Selbst.


Mit Hatha Yoga ist der Aspekt des Yoga gemeint, bei dem es um den Körper geht. Der Körper als Tempel der Seele – und diesen gilt es gesund zu erhalten.

x